You are currently browsing the category archive for the ‘Common’ category.

Lieblingsmusik vom musikalischen Alter-Ego, als besonderen Dank an meine 1000 LeserInnen pro Monat hier,  bevor ich dieses unser Zweitblog aufgebe…. ich muß nämlich auch mal schlafen…

aber es gibt nach wie vor den  Doc Blog, unsere Praxis für Ganzheitsmedizin und bald das Institut Innovation für Gesundheit:  HEALING CONCEPTS

Advertisements

 Ein ganz besonderer erzengelischer Freund hat mir ein großes Geschenk gemacht: Antony & The Johnsons – die kannte ich nämlich noch gar nicht ! Böse Lücke in der Musik auf Avalon… dank Michael nun endlich geschlossen…

Hört mal diesen Ausnahme-Musiker-Sänger (eigentlich ist er ein Instrument – mit seinem unvergleichlichen Falsett): und hier noch eine wunderschöne Ballade „Hope there´s someone“ : 

Ja, heute wirds wahr – 15 Jahre Praxis…. You might not believe it (neither might I…) but Helen, I made it = ich habs wirklich getan! Drum dieser Song an dieser Stelle. Heya, die Liebe zu meinem Beruf und den Menschen, die sich an mich wenden, wächst immer weiter…. thanx 4 always encouraging me on this long and winding road!!!

JA, wir Avalonier haben einen historischen Kontext mit Glastonbury. Und einen Kontext zu den „Crucifieds“von dort. Why should we crucify ourselves?! 😉

Unsere liebe Freundin Tori Amos (it´s always been fun to do music with you!) präsentiert hier noch einen anderen Zusammenhang (nachzusehen bei Jürgen im TeNo Blog): Leather…

Nein, kein Artikel über Codex Alimentarius und seine bösen Folgen. Auch keiner über Al Gore und Klimakatastrophen. Einfach nur ein schöner Film über mutige Frauen und was zum Chillen auf Avalon an einem Sonntag:

Yep, alle Gewalt geht vom Staate aus, – das nennen wir „Demokratie“ und dahinter stehen die Secret Governments…. Frage an Euch: brauchen wir das?!

Der unermüdliche Alexander Greisle hat eine schöne Grafik gemacht… die zeigt Euch allen noch mal, wo die Reise hingeht und wie weit sie schon gediehen ist …

Wir haben ja schon verschiedentlich gewarnt … auch hier … aber nun schaut mal die Grafik: Überwachungsstaat Nein Danke gruselig, oder ?! (Vergrößern über Lupe Funktion).

Diskussion bitte hier

Na, das passt ja! Bei innovativ-in fand ich Lutz Falkenburgs wunderbaren Hinweis auf dieses ach so wahre Lied 😉 Danke! Und nochmal Danke an Michael Krause, der mich aus dem Sch… gerettet hat. Und ich lauf jetzt mit Ubuntu – juhu !

Heftige Attacken haben wir erfolgreich abgewehrt. Michael Krause sei Dank!!! „PHISH/bankfraud“ heißt die malware. Kommt via spam von überall her…

Aber wir praktizieren Schwarmintelligenz und Renitenz….

Weber Beckmann

Wir haben lieber das Weber-Beckmann-Virus *ggg*

Infektion garantiert hier …. 😉

oder hier am Ballon:

So lautet der Titel eines Freudianischen Buchs. Der fiel mir ein, als ich den Artikel beim innovativ-in Blog las: „Liebe und Business“. Gut, daß das Thema dort aus der Tabuzone geholt wird. Die Kommentare zeigen eine schöne Vielfalt der Betrachtungen.

Mit Tabu beschäftigen wir uns hier näher:

„Tabu ist ein polynesisches Wort und hat eine zweifache Bedeutung: Einerseits heißt es: heilig, geweiht, unverletzlich – andererseits: unheimlich, gefährlich, verboten, unrein. (Das Gegenteil im polynesischen heißt soviel wie gewöhnlich, allgemein zugänglich.) Tabuvorschriften verbieten sich von selbst, sie gehen nicht auf einen Gott oder ähnliche Systeme zurück. Auch sind es keine Moralvorschriften, weil die Einreihung in ein System fehlt, es werden keine Begründungen angeboten. Wer ein Tabu übertreten hat, wird selbst Tabu.“

Was für ein Phänomen… reine Ethik vs. Moral?!

Brauchen wir Tabus, um zB Freundschaft von Liebe zu trennen? ( kann/darf man sie trennen?! Oder ist das das eigentliche Tabu?!)

Was sind Eure Tabus ?! Was Eure Totems ?! Wozu dienen sie uns und wie können wir ihnen dienen ?! Sollen und wollen wir das überhaupt ?!

Kategorien

  • 6,475 readers